Navigation überspringen

Achtung Autofahrer:

Seit dem 01.07.2014 besteht die Warnwestenpflicht.

Schild Warnwestenpflicht
Bild: WoGi – Fotolia
In anderen Ländern besteht sie bereits seit Jahren und nunmehr müssen auch wir eine Warnweste im Auto mitführen.

Damit folgt nunmehr die deutsche Gesetzgebung den Regelungen in vielen EU-Staaten.

Gesetzlich normiert ist die Verpflichtung zum Mitführen einer Warnweste in § 53 a Abs. 2 Nr. 3 StVZO.

Skurrilerweise ergibt sich hieraus jedoch lediglich die Verpflichtung zum Mitführen einer Warnweste, eine Tragepflicht ist nicht vorgesehen.

An Bord haben müssen diese Warnweste alle in Deutschland zugelassen PKW, LKW und Busse.

Die Warnwesten müssen der europäischen Norm EN ISO 20471:2013 entsprechen und sind nach Angaben der DEKRA kostenlos in deren 76 bundesweiten Niederlassungen zu erhalten.

Ab 2,00 € können die roten, gelben oder orangenen Westen auch im Internet erworben werden. Ebenso bieten auch viele Tankstellen Warnwesten an. Sie müssen jedoch darauf achten, dass die Weste der Norn DIN EN 471 oder EN ISO 20471:2013 entspricht, welche dann auf der Weste auch abgedruckt ist.

Vorgeschrieben ist eine solche Weste nur für den Fahrer, es empfiehlt sich jedoch auch zumindest eine weitere Weste für einen Beifahrer mitzuführen.

Wer seit dem 01. Juli 2014 keine Warnweste im Fahrzeug hat, dem kann ein Bußgeld in Höhe von 15,00 € auferlegt werden. Zudem riskiert derjenige sogar seinen Versicherungsschutz, wenn er an einem Unfallort keine Sicherheitsweste trägt.